Gonzerather erhalten bald wieder Bares

Nach der Schließung der VR-Bank-Filiale zu Beginn des Jahres gab es kein Bargeld mehr in dem Hunsrückort. Das soll sich noch im Oktober ändern, wenn ein Bankomat auf dem Dorfplatz installiert wird.

Nach langem Warten können die Gonzerather bald wieder im eigenen Ort Bargeld ziehen. Wie Ortsvorsteher Dietmar Thömmes erklärt, soll noch im Oktober ein Outdoor-Bankomat auf dem Dorfplatz installiert werden.

Zu Beginn des Jahres schloss die Filiale der VR-Bank im zweitgrößten Ort der Einheitsgemeinde Morbach. Daraufhin hatte sich der Gonzerather Willi Gorges gemeinsam mit dem Ortsvorsteher bei mehreren Anbietern von Bankautomaten erkundigt. Der Bedarf war da, denn mehr als 200 Gonzerather hatten mit einer Unterschriftenliste zu verstehen gegeben, dass sie nach wie vor im Ort Bargeld an einem Automaten abrufen wollen. Gorges sprach mit vielen Gonze rathern. Demnach versorge sich im Schnitt jeder Bürger mindestens drei Mal monatlich mit Bargeld. (der TV berichtete). Erhebt man dafür beispielsweise Gebühren pro Abhebung in Höhe von drei Euro kämen so rund 1800 Euro monatlich an Einnahmen zusammen, wenn allein die 200 Unterzeichner tatsächlich Geld abheben würden. Mit rund 1200 Einwohnern sei in Gonzerath allerdings noch wesentlich mehr Kundenpotenzial. Zudem gebe es in 30 Gewerbebetrieben in Gonzerath 300 Beschäftigte und damit 300 weitere potenzielle Kunden, so Gorges.

"Durch den Bericht im Volksfreund kamen tatsächlich auch interessierte Firmen auf uns zu", sagt Ortsvorsteher Dietmar Thömmes nun. Darunter das Unternehmen Cash and Call in Saarbrücken, mit dem man konkrete Verhandlungen aufgenommen habe. Gestern gab es dann einen ersten Ortstermin, um einen Platz für die Bodenplatte zu finden. Peter Schäfer von Cash and Call sagt: "Wir haben den Vertrag jetzt unterschrieben. Voraussichtlich am 12. Oktober können wir den Automaten schon in Betrieb nehmen, am Samstag, 14. Oktober, gibt es dafür eine kleine Feier." Die Gebühren betragen 2,95 Euro für EC- und Girokarten, für bestimmte Visa-Karten ist die Nutzung gebührenfrei. Die Kosten des Automaten liegen, so Schäfer, in der Höhe eines Mittelklassewagens. 

Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)

05. Oktober 2017

Von: Trierischer Volksfreund, Hans-Peter Linz

Ansprechpartner

Gemeindeverwaltung Morbach
Bahnhofstraße 19
54497 Morbach
Tel.: 06533/71-0
Fax: 06533/71-166
E-Mail: info[at]morbach.de