IBBV - Print-Template

St.-Anna-Seniorenheim bald fertig: Erste Möbel sind schon da

Der Neubau des Seniorenzentrums St. Anna befindet sich auf der Zielgeraden, sagt Heribert Frieling von der Marienhaus Unternehmensgruppe, die das Morbacher Seniorenzentrum errichtet und betreibt. In diesen Tagen würden die letzten Arbeiten erledigt. Die ersten Möbel seien bereits geliefert worden.


Anfang März sollen  die  Bewohner des derzeitigen Alten- und Pflegeheimes in das neue Gebäude umziehen, in das die Marienhausgesellschaft knapp zehn Millionen Euro investiert. Spatenstich für das Projekt war im Juni 2016. Der Bau entstand direkt neben dem inzwischen abgerissenen Alten- und Pflegeheim St. Anna. Das neue Haus hat 94 Plätze für die vollstationäre und die Kurzzeitpflege.

Das Seniorenheim, das im Jahr 1982 in das ehemalige Morbacher Krankenhaus einzog und schon 1985 erweitert werden musste, war sanierungsbedürftig geworden. Deshalb war ein Neubau notwendig. Im neuen Marienhaus Seniorenzentrum St. Anna gibt es  insgesamt 66 Einzelzimmer und zwölf Zwei-Bett-Zimmer. Alle Bewohnerzimmer verfügen über ein eigenes Duschbad und sind behindertengerecht gestaltet. Der Wohnbereich im Erdgeschoss ist für Bewohner gestaltet, die dement sind und häufig einen großen Bewegungsdrang haben. Als Energieträger soll eine Pellets-Heizung verwendet werden, was in der Holzregion Morbach naheliegend sei.

Foto: Christoph Strouvelle

Foto: Christoph Strouvelle

23. January 2018

Von: Trierischer Volksfreund, Hans-Peter Linz, Christoph Strouvelle