Heinrich-Fiene-Weg (16 km)

Kurzbeschreibung

Der Heinrich-Fiene-Wanderweg wurde dem verstorbenen Lehrer Heinrich Fiene aus Bischofsdhron wegen seiner besonderen Verdienste um den Hunsrückverein während seiner langjährigen Tätigkeit als Vorsitzender der Ortsgruppe Morbach und als Geschäftsführer des Hauptvereins gewidmet.

Bei dieser mit Nr. 5 ausgezeichneten Route ist der Asphaltanteil bei der Wegebeschaffenheit sehr hoch. In den Waldbereichen empfiehlt es sich daher, einen parallel verlaufenden Waldweg zu nutzen. Höhepunkt der Wanderstrecke ist eindeutig die Burgruine Baldenau, als einzige ehemalige Wasserburg des Hunsrücks. In Bischofsdhron empfiehlt sich ein Blick in die St.-Paulin-Kirche. In dieser Kirche ist die spätbarocke Einrichtung noch voll verhalten. Sehenswert ist ebenfalls die mächtige Linde vor dem Gotteshaus. Die Linde wurde aus Anlass der Fertigstellung der Kirche um 1770 gepflanzt. Ausgangspunkt und Ziel der Tour ist der Platz Pont-sur-Yonne bei der St.-Anna-Kirche in Morbach