IBBV - Print-Template

Kirche St. Peter und Paul in Heinzerath

Eine besondere Kirche ist auch die den Hl. Peter und Paul geweihte Dorfkirche in Heinzerath. Mit ihren vier verschiedenen Dachhöhen wirkt sie eigenartig. Inmitten der alten Linden, die den Friedhof umgeben, bietet sie jedoch einen stimmungsvollen malerischen Anblick.

Der Westturm als ältester Teil der erstmals 1374 urkundlich erwähnten Kapelle geht wahrscheinlich bis ins 13. Jahrhundert zurück. Bis zum 18. Jahrhundert wurden dem heutigen Sakralbau in jedem der folgenden Jahrhunderte weitere Teile hinzugefügt. Im 16. und 17. Jahrhundert hatte die Kirche sogar zwei Altäre.

Die Ausstattung der Kirche stammt größtenteils aus dem 18. Jahrhundert. Obwohl die Ausstattung keinen besonderen kunsthistorischen Wert repräsentiert, vereinen sich doch der Hochaltar, die Kanzel, die Heiligenfiguren und die Bilder zu einem recht stimmungsvollen, behaglichen Ensemble.

Quellen:
Die Kunstdenkmäler des Kreises Bernkastel von Hans Vogts
DuMont Kunstführer Hunsrück und Naheland von Uwe Anhäuser


Lage, Anfahrt und Umgebung

...wird geladen...