IBBV - Print-Template

Deutsches Telefon-Museum

Deutsches Telefon MuseumTelefonapparat mit KurbelWandapparateStandtelefon um 1917...aus der Anfangszeit der Telefonie...20er Jahre des letzten Jh.Design-Telefon Micky Mouse

Den Besuchern wird auf zwei Ebenen in neun verschiedenen Räumen interaktiv die Entwicklung des Fernsprechwesens und der Telegraphie, bezogen auf Deutschland, präsentiert. Es handelt sich dabei um die umfangreichste Sammlung ihrer Art, die 1994 große Anerkennung durch einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde fand. Inzwischen umfasst die Sammlung über 2.000 Exponate aus zwei Jahrhunderten.

Besonderer Wert wird auf die Kombination der jeweiligen Apparate mit den zeitlich zugehörigen Vermittlungseinrichtungen gelegt, an die viele der ausgestellten Exponate funktionsfähig angeschlossen sind. Fernsprecher für besondere Anwendungen, Streckenapparate, Bildtelefone und Siemens-Hell-Faxe runden die Ausstellung ebenso ab wie naturgetreue Postkutschenmodelle. Eine umfassende Fachbibliothek, die ständig erweitert wird, ergänzt das gute Angebot.

Neben dem hohen Informationsgehalt können in dem interaktiven Telefonmuseum viele Geräte ausprobiert werden. Nahezu alle Geräte sind angeschlossen und in Funktion. Anschaulich sind auch die historischen Fotografien, die den Besucher in die Zeit hineinversetzen, in der ein bestimmter Apparat populär war. In einem Filmraum wird nochmals die gesamte Entwicklungsgeschichte der Telekommunikation gezeigt.

In der Außenvitrine des Deutschen Telefon-Museums ist eine Original-Postkutsche aus dem Jahre 1910 zu sehen.

This content requires Adobe Flash Player and a browser with JavaScript enabled.
Built on Flash Panorama Player.

Lage, Anfahrt und Umgebung

...wird geladen...