Walholzkirche

WalholzkircheWalholzkircheWalholzkircheWalholzkircheEingangspforteWalholzkircheWalholzkirche

Der Sage nach soll es einen längeren heftigen Streit der beteiligten Dorfbevölkerungen über den Standort der Kirche den Namen „Wa(h)lholz“ gegeben haben. Die Pläne zum Bau der Kirche waren erstellt und sogar das Holz befand sich schon fertig gezimmert in Hunolstein. Da der Streit über den Standort kein Ende finden wollte, lag das Holz wie von Geisterhand transportiert dreimal unten im Tal. Diesem Gottesurteil folgend baute man die Kirche genau dort, wo das Holz jeweils lag.

Der heutige Kirchenbau, erbaut um 1760, ist die dritte Kirche an dieser Stelle. Die zweite Kirche wurde Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut. In den ersten Jahrhunderten gehörte Walholz zur Pfarrei Berglicht. 1389 wurde Walholz selbstständige Pfarrei, woraus 1569 eine Doppelpfarrei Walholz/Morscheid wurde. 1821 erhielt die Pfarrei Walholz die Bezeichnung „Pfarrkirche Hunolstein“. Als im Jahr 1909 die neue Kirche ein Hunolstein zur Pfarrkirche ernannt wurde, diente die Walholzkirche bis 1957 lediglich noch als Friedhofskapelle. Danach war die Kirche dem Verfall preisgegeben. Der Hunsrückverein, Ortsgruppe Morbach, leitete dann mit vielen Aktionen die „Rettung der Walholzkirche“ ein. Die Kirche wurde restauriert und die fast nicht mehr vorhandene Umfriedungsmauer wieder hergestellt.

Walholz-Konzert-Sommer
Während des Sommers finden in der Walholzkirche einige Konzerte statt. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Eine Spende für die Renovierung der Kirche ist willkommen.

Weitere Informationen zur Walholzkirche finden Sie unter http://weiperath.de/sehenswertes/walholzkirche.php.

Lage, Anfahrt und Umgebung

...wird geladen...

Ansprechpartner

Tourist-Information Morbach
Bahnhofstraße 19
54497 Morbach
Tel.: 06533/71-117
Fax: 06533/71-177
E-Mail: touristinfo[at]morbach.de