Mehr Licht und viel Barrierefreiheit für Morbachs Ortsmitte

In Morbach tut sich derzeit einiges. Das Altenheim in der Bahnhofstraße, der Drogeriemarkt Rossmann in der Bischofsdhroner Straße, der Anbau an der Integrierten Gesamtschule: Mehrere Großprojekte sind im Zentralort der Einheitsgemeinde derzeit am Wachsen. "Das sind richtig dicke Dinger, die laufen", sagt der Morbacher Ortsvorsteher Georg Schuh.

Zwar sind dies alles Projekte, die nicht der Ortsbezirk oder die Gemeinde stemmen muss, die den Ort aber trotzdem weiterbringen. Damit Morbach sein Erscheinungsbild weiter verbessert, will Schuh in diesem Jahr die Beleuchtung im Ortskern voranbringen. Der Bachlauf am Unteren Markt und das Kriegerdenkmal sind bereits illuminiert.

Im Frühjahr sollen jetzt die Bäume in der Bahnhofstraße zwischen dem Anwesen Koppelkamm und dem Unteren Markt Strahler erhalten, die diese von unten her anleuchten. Das Gleiche gelte für die Allee in der Bernkasteler Straße. "Wir testen, was dort machbar und sinnvoll ist", sagt der Ortsvorsteher. 25000 Euro will der Ortsbezirk in die bessere Ausleuchtung der dunklen Ecken im Ortskern stecken. Doch könne sich diese Summe durch das Sponsoring eines Stromversorgers verringern, sagt er.

Auch durch andere Neuerungen soll das Erscheinungsbild des Ortskerns verbessert werden. Die Möblierung im Ortskern soll überprüft, zusätzliche Spielgeräte sollen aufgestellt werden. Einen zweiten Schwerpunkt seiner Investitionen legt der Ortsbezirk in das Haus der Begegnung, die ehemalige Landwirtschaftsschule. Der Festraum soll für 7000 Euro eine Trennwand erhalten, dazu für 12000 Euro 20 neue Tische und 80 Stühle angeschafft werden. Dazu soll eine Außengrillstelle geschaffen werden, damit Mieter des Festraumes die Möglichkeit haben, zu grillen. Außerdem soll durch einen rund 5000 Euro teuren Treppenlift das Erdgeschoss des Gebäudes barrierefrei gestaltet werden. Der Keller unterhalb des Telefonmuseums soll aufgeteilt und den Vereinen zur Verfügung gestellt werden, sagt Schuh.

Ebenfalls behindertengerecht soll die Grundschule gestaltet werden. Dazu werde ein Aufzug in das Treppenhaus mit der runden Treppe gebaut, sagt Schuh. An der Turnhalle wird für gehbehinderte ein Außenlift geschaffen. Dazu wird durch feuerhemmende Türen der Brandschutz in der Grundschule verbessert. Der Gemeinderat hatte im Oktober bereits den 227000 Euro teuren Investitionen zugestimmt. 60 Prozent trägt das Land, zehn Prozent der Landkreis, sodass bei der Gemeinde ein Eigenanteil von 68100 Euro verbleibt, hatte Planer Dieter Fuchs bei der Sitzung erläutert.

Doch sind die Arbeiten an der Grundschule damit noch nicht beendet: Schuh sagt, dass für die Ende der 1980er Jahre gebaute Turnhalle ein Energiekonzept erstellt werden soll. Insbesondere die Glasfront, durch die Sportler je nach Sonnenstand auch geblendet werden, soll unter die Lupe genommen werden.

Dazu gibt Schuh einen Ausblick in das Jahr 2018. Die Biergasse soll dann überarbeitet werden, da die Steine auf der befahrenen Fläche immer wieder reißen. Auch für die Gehweganlage in der Bahnhofstraße ab dem Rathaus hofft der Ortsvorsteher, dass diese im kommenden Jahr erneuert wird.

Was aber 2018 sicher komme, sei das Baugebiet auf der Huhf. Schuh "Die Planungen und Vorbereitungen sollen bis Ende 2017 umgesetzt werden, damit 2018 angefangen werden kann zu bauen", sagt er. 

Extra

Der Sportverein Morbach will im Sportzentrum in diesem Jahr für 75000 Euro ein Kleinspielfeld anlegen. Geplanter Standort ist am Rande des Kunstrasenplatzes in Richtung des Bachlaufes der Dhron. Ortsvorsteher Georg Schuh, der gleichzeitig Vorsitzender des SV Morbach ist, sagt, man "platze aus allen Nähten", ein weiteres Spielfeld, beispielsweise für das Training mit den Bambinimannschaften der JFV Hunsrückhöhe, sei dringend notwendig. Zuschüsse beim Sportbund, dem Landkreis und der Gemeinde sind bereits beantragt. Schuh sagt: "Wenn die Zuschüsse kommen, soll das Vorhaben dieses Jahr umgesetzt werden."

Foto: Christoph Strouvelle

Foto: Christoph Strouvelle

15. Februar 2017

Von: Trierischer Volksfreund, Christoph Strouvelle

Ansprechpartner

Gemeindeverwaltung Morbach
Bahnhofstraße 19
54497 Morbach
Tel.: 06533/71-0
Fax: 06533/71-166
E-Mail: info@morbach.de