Wird die LandZeitTour an der Burg Baldenau der schönste Wanderweg Deutschlands?

Die LandZeitTour an der Burg Baldenau im Hunsrück könnte der schönste Wanderweg Deutschlands werden. Die Touristinformation Morbach gibt alles.

Alljährlich schreibt das deutschlandweit verbreitete Wandermagazin den Wettbewerb zu "Deutschlands schönstem Wanderweg" aus. In diesem Jahr sind in der Kategorie Touren die LandZeitTour um die Burg Baldenau und in der Kategorie Routen der Saar-Hunsrück-Steig nominiert. Interessierte können ihre Stimme online oder per Postkarte abgeben. Die Wahl läuft noch bis zum 30. Juni.

Wie Franziska Fleckser, Chefin der Tourist-Info in Morbach mitteilt, hat die LandZeitTour gute Chancen, das Rennen zu gewinnen. "Momentan ist die LandZeitTour auf dem zweiten Platz und der Saar-Hunsrück-Steig liefert sich in der Kategorie Routen ein knappes Rennen mit dem Frankenwaldsteig in Bayern", sagt Fleckser. Um den Stand abzufragen, hatte sich Fleckser mit dem Wandermagazin-Verlag in Verbindung gesetzt. "Wir haben die Auskunft erhalten, dass bei der Wahl bisher insgesamt zirka 10000 Online-Stimmen abgegeben wurden. Da jeder Wähler sowohl eine Stimme für die Kategorie Touren und eine Stimme für die Kategorie Routen abgeben muss, bedeutet dies demnach 5000 abgegebene Stimmen pro Kategorie."

Diese Stimmen verteilen sich in der Kategorie Touren auf acht nominierte Wanderwege und weitere vier nominierte Wege in der Kategorie Routen. Im Rennen sind in der Touren-Kategorie der Bödefelder Hollenpfad (Sauerland), die Entdeckertour (Hessische Schweiz), die Extratour Point-Alpha-Weg (Franken), die derzeit auf Platz eins liegt, der Genießerpfad Himmelsteig (Schwarzwald), die Tour Heideblick (Rheinhessen), die Naturparkroute Märkische Schweiz, die Tour Zickersche Alpen (Sellin/Ostsee) und die LandZeitTour. In der Kategorie Routen sind der Frankenwaldsteig, der Harzer Baudensteig, der Salzalpensteig und der Saar-Hunsrück-Steig nominiert.

Nach ihren Berechnungen hat der aktuelle Favorit Extratour Point-Alpha-Weg zirka 1500 Stimmen, die LandZeitTour zirka 1000 Stimmen. Fleckser und ihr Team setzen aber nicht nur auf Online-Stimmen. "Wir haben bisher schon 1031 ausgefüllte Postkarten eingereicht. Außerdem haben wir auf dem Bogenspectaculum auf der Baldenau am Wochenende einen Infostand gehabt und 245 Postkarten gesammelt, die noch nicht verschickt sind. Offenbar beschränken sich manche Mitbewerber auf die Online-Abstimmung, aber wir sammeln auch ganz offensiv Postkarten," sagt Fleckser.

Beim Fest auf der Baldenau habe sie viel positive Resonanz erhalten. Auch Besucher aus benachbarten Landkreisen hätten sich beteiligt, es ginge ja nicht nur um Morbach und die Baldenau, sondern auch um den Hunsrück, hieß es. "Wir sind auch sehr froh, dass sich in Morbach so viele Geschäfte an der Postkartenaktion beteiligen", sagt Fleckser.

Aktuell sind die Abstimmungspostkarten am Eingangsportal der LandZeitTour an der Burgruine Baldenau, im Café Pause in Hinzerath, im Morbacher Einzelhandel, im Landhaus Am Kirschbaum, im Bistro 4-Witz und im Rewe-Markt erhältlich. Noch nicht einmal frankieren müsse man sie, man brauche die Karten nur in der Tourist-Information abzugeben, so Fleckser. Falls der Wanderweg es auf den ersten Platz schafft, sei das ein guter Werbeeffekt für Morbach und für den gesamten Hunsrück, ist sich die Touristik-Expertin sicher. Zudem wird der Weg im nächsten Jahr aufgewertet werden. Die Skulpturen, die die Hinzerather Künstler Bruni Kluß und Rüdiger Luckow vor mehreren Jahren für den Weg angefertigt hatten, waren inzwischen in die Jahre gekommen.

Diese werden nun von dem Allenbacher Künstler Jonas Herrmann neu gestaltet, der den Auftrag dazu von der Gemeinde Morbach erhalten hat. "Ich werde die Figuren mit Kettensägen in unterschiedlichen Größen aus einem massiven Eichenholzblock herausarbeiten," sagt Herrmann. Anschließend werden die Eichenfiguren geölt. Auf eine komplette Lackierung werde dabei bewusst verzichtet, um den Holzton zu erhalten, lediglich einige Details würden farblich abgesetzt. Bis alle Figuren nachgebildet sind, wird es aber voraussichtlich noch bis Herbst 2018 dauern, sagt Herrmann.

Der Internet-Link zum abstimmen: www.wandermagazin.de

Foto: Harald Hartusch

Foto: Harald Hartusch

06. Juni 2017

Von: Trierischer Volksfreund, Hans-Peter Linz

Ansprechpartner

Gemeindeverwaltung Morbach
Bahnhofstraße 19
54497 Morbach
Tel.: 06533/71-0
Fax: 06533/71-166
E-Mail: info@morbach.de

Urlaubs- und Gästemagazin 2017/2018

PDF zum Download (32,1 MB)