Hunsrück-Radweg

„Nahe, Mosel, Saar und Rhein schließen rings den Hunsrück ein!“ Diese vier Flüsse bilden die natürliche Grenze der waldreichen Mittelgebirgslandschaft Hunsrück. Und genau mittendurch führt der neue Hunsrück-Radweg. Von Bacharach am Rhein bis nach Saarburg verläuft die Route über rund 155 km durch die schöne Hunsrücklandschaft, die neben guter Luft auch viele Natur- und Kulturdenkmäler und tolle weite Ausblicke bietet.

Nach dem Aufstieg aus dem Rheintal und entlang der nördlichen Ausläufer des Binger Waldes quert der Radweg Rheinböllen, hält sich nördlich des Soonwaldes und des Idarwaldes nach Simmern, Kirchberg und Morbach, führt auf windungsreichem und daher nur mäßig steilem Weg hinauf zum Erbeskopf (816 m ü. NN), der höchsten Erhebung in Rheinland-Pfalz, und rollt am Schwarzwälder Hochwald entlang schließlich hinab zur Saar.

Durch Realisierung dieses Radweges ist die direkte Verbindung zum Rhein- und Saar-Radweg geschaffen. Die Verbindungen zu den Radwegen der beiden anderen Flusslandschaften sind durch den Nahe-Hunsrück-Mosel-Radweg gewährleistet.

Nähere Informationen zum Hunsrück-Radweg finden Sie auf der Homepage der Hunsrück-Touristik GmbH.

Pauschalangebote zum Entdecken des Hunsrück-Radweges finden Sie hier.

 

Ansprechpartner

Tourist-Information Morbach
Bahnhofstraße 19
54497 Morbach
Tel.: 06533/71-117
Fax: 06533/71-177
E-Mail: touristinfo[at]morbach.de