Wandern auf den Spuren eines "großen Sohnes" der Gemeinde Morbach

Der sagenhafte aber publikumsscheue Bundestagsabgeordnete Jakob Maria Mierscheid wurde dem Vernehmen nach am 01.03.1933 in Morbach geboren.

Der Politiker, der seit 1979 SPD-Mitglied im Deutschen Bundestag ist, setzt sich von jeher stark für die Belange seiner Heimatgemeinde ein. Als typischer Hinterbänkler bekannt, wirkt er auf seine ruhige Art dennoch sehr effektiv.

Von sich selbst sagt er: „Ich bin weder eine Erfindung, noch ein Patent, ich bin die Lösung“. Seine fortschrittlichen Ideen geben den politischen Machern wertvolle Anregungen und Aufschlüsse für ihre wichtigen Entscheidungen.

Dass sein jahrzehntelanges Wirken Spuren hinterließ, kann man in einer Dauerausstellung des Deutschen Bundestages im Deutschen Dom am Gendarmenmarkt in Berlin bewundern. In der Ausstellung „Das parlamentarische System der Bundesrepublik Deutschland – Wege – Irrwege – Umwege“ ist der Arbeitsalltag eines Abgeordneten am Beispiel von Jakob Maria Mierscheid dargestellt.

Zu Ehren seines 80. Geburtstages im März 2013 hatte sich seine Heimatgemeinde Morbach entschlossen, dem Jubilar einen Wanderweg auf den Lieblingspfaden seiner Jugend zu widmen, der am 12. Oktober 2014 offiziell eröffnet wird.

Die landschaftlich reizvolle Tour führt durch den Bereich der Gemarkungen Elzerath, Gonzerath, Heinzerath und Merscheid am Rande des Haardtwaldes. Hier ist Mierscheid immer gerne spazieren gegangen, wenn er bei seiner Lieblingstante zu Besuch war, die, so sagt man, in Merscheid gewohnt hat. Schattige Wälder wechseln sich ab mit offenen Landschaften und prächtigen Weitblicken. Auf dem Weg passieren Sie den interessanten Monolithen „Graue Lei“.

Keine Frage: Man kann verstehen, warum dieser Weg zu den Lieblingspfaden des prominenten Politikers zählt.

Außergewöhnliche und spannende Texte auf Informationstafeln vermitteln Ihnen entlang des Weges an insgesamt 14 Stationen viel Wissenswertes über das Leben des Abgeordneten Mierscheid. An markanten Aussichtspunkten erwarten Sie zudem sehr besondere und außergewöhnlich gestaltete Ruhemöglichkeiten.

Länge: 14,9 km

Profil:  leicht

Gehzeit: 4,5 Stunden

Saison: ganzjährig – außer bei Schnee und Eis

Erlebnispunkte: die Zertifizierung durch das Deutsche Wanderinstitut (DWI)erfolgt voraussichtlich im Sommer 2016

Offizieller Startpunkt:

  • Gasthaus „Zur Brieschmühle“, Brieschmühle 1

 

Weitere Startpunkte (über Zuwege):

  • Parkplatz am Dorfplatz in Gonzerath, Oberdorf, 54497 Morbach-Gonzerath
  • Parkplatz am Gemeindehaus in Merscheid, 54497 Morbach-Merscheid
  • Parkplatz beim Gasthaus Schmitt - A nettes Wirtshaus, 54497 Morbach-Elzerath

Sehenswertes:

  • schattige, märchenhafte Wälder
  • landschaftlich reizvolle Tour
  • offene Landschaften
  • prächtige Weitblicke, imposante Aussichten
  • Graue Lei
  • Energielandschaft
  • Ausstattung des Weges mit besonderem & einzigartigem Mobiliar

Einkehrmöglichkeiten: 

Gonzerath
Café Schmitt, Hauptstr. 28, Tel. 06533 3982
Gasthaus „Zum Haardtkopf“, Hauptstr. 22, Tel. 06533 955208
Gasthaus „Zur Post“, Hauptstr. 32, Tel. 06533 5355

Elzerath
Gasthaus Schmitt - A nettes Wirtshaus, In der Fahrt 3, Tel. 06533 3662

Heinzerath
Gasthaus „Zur Brieschmühle“, Brieschmühle 1, Tel. 06533 4546

 

 

 

Ansprechpartner

Tourist-Information Morbach
Bahnhofstraße 19
54497 Morbach
Tel.: 06533/71-117
Fax: 06533/71-177
E-Mail: touristinfo[at]morbach.de