Wirtschaft

Energielandschaft MorbachHolzverarbeitende IndustrieLeistungsstarker EinzelhandelErfolgreicher MittelstandStandortmarketingMittelstandsfreundliche Kommune

Die verbandsfreie Gemeinde Morbach mit über 11.000 Einwohnern und insgesamt 19 Ortsbezirken, landschaftlich reizvoll gelegen zwischen dem Haardtwald im Norden und dem Hoch- und Idarwald im Süden, umfaßt eine Gesamtfläche von 12.215 ha.

Waldflächen und Landwirtschaft

Über die Hälfte des Gemeindegebietes ist mit ausgedehnten Waldflächen bedeckt und wird forstwirtschaftlich genutzt.

Die rund 37 % umfassende landwirtschaftliche Nutzfläche wird zum größten Teil durch Vollerwerbsbetriebe bewirtschaftet, es existieren aber auch noch kleinere Neben- bzw. Zuerwerbsbetriebe.

Industrie- und Gewerbebetriebe

Im übrigen wird die Wirtschaftsstruktur der aufstrebenden Gemeinde durch mittlere Industrie- und Gewerbebetriebe sowie ein umfassendes Dienstleistungsangebot geprägt.

Nach der bereits 1966 erfolgten Anerkennung des rund 3.000 Einwohner zählenden Ortes Morbach als Bundesausbauort und durch die Förderung als gewerblicher Schwerpunkt nach der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ war es möglich, für die durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft freigesetzten Arbeitskräfte zusätzlich Arbeitsplätze zu schaffen. Die trotzdem noch hohe Zahl von Auspendlern erfordern die Erhaltung und Erweiterung der bestehenden sowie die Ansiedlung neuer Betriebe.

Produzierendes Gewerbe

Bedeutendster Wirtschaftszweig ist das produzierende Gewerbe mit über 2000 Arbeitsplätzen. Motor in der Arbeitsplatzentwicklung ist die Firma Papier Mettler in der Verpackungsmittelindustrie. Dieser Betrieb gehört zu den führenden Betrieben dieser Art in Europa.

Von europaweiter Bedeutung ist auch die Sägewerksindustrie in und um Morbach. Mittlerweile findet vor allem der Bereich "Regenerative Energien" in der Energielandschaft internationale Beachtung. Dazu kommen noch leistungsfähige Betriebe für Elektronik, Reibbeläge, Schul- und Kindergartenmöbel, Metallverarbeitung, Maschinenbau und einiges andere mehr.

Handels-, Handwerks- und Dienstleistungsbereich

Ebenso positiv entwickelte sich der Handels-, Handwerks- und Dienstleistungsbereich.

Morbach ist als „zentraler Ort“ Einkaufszentrum für einen größeren Umlandbereich im mittleren Hunsrück und wurde 2008 als „1a Einkaufsstadt“ ausgezeichnet. Neben den gut sortierten und größtenteils inhabergeführten Fachgeschäften im Ortszentrum sind am nördlichen Ortsrand die führenden Lebensmittel- und Discountmärkte vertreten. Ein großer Vorteil des Einkaufsortes Morbach ist das ungewöhnlich große und kostenlose Parkplatzangebot im belebten Ortszentrum.

Doch damit der Auszeichnungen nicht genug. Der Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Hendrik Hering, zeichnete die Gemeinde Morbach als "Mittelstandsfreundliche Kommune 2008" aus.

 

Ansprechpartner


Einzelhandel/ Standortmarketing

Ralf Becker
Gemeindeverwaltung Morbach
Bahnhofstraße 19
54497 Morbach
Tel.: 0653371-114
Fax: 06533/95997-114
E-Mail: rbecker[at]morbach.de


Gewerbe/ Wirtschaftsförderung

Matthias Schabbach
Gemeindeverwaltung Morbach
Bahnhofstraße 19
54497 Morbach
Tel.: 06533/71-301
Fax: 06533/95997-301
E-Mail: mschabbach[at]morbach.de