Gewerbegebiet Energielandschaft Morbach

Energielandschaft Morbach

Das rechtskräftige Gewerbegebiet in der „Energielandschaft Morbach“ befindet sich auf einer 146 ha großen Konversionsfläche. Die Fläche ist altlastenfrei, komplett umzäunt und voll erschlossen. Flächengrößen von 2.000 m² bis 5 ha sind verfügbar, der Zuschnitt von Grundstücken ist noch individuell planbar.

Die "Energielandschaft Morbach" hat ein einmaliges Konzept zur intelligenten Nutzung von Synergien und zur Einsparung von Kosten und Ressourcen.

Auf dem Gelände entwickelt die Gemeinde Morbach in Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft Nutzungsmöglichkeiten für Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien. Der erzeugte Strom wird ins Netz eingespeist, die Wärme wird zur Wärmeversorgung des angeschlossenen Gewerbeparks genutzt. So wird zum Beispiel die Abwärme der vorhandenen Biogasanlage komplett für die Holzpellet-Herstellung genutzt. Abfallaufkommen im Gewerbepark sollen, soweit möglich, auf dem Gelände energetisch genutzt werden. 

Energielandschaft Morbach

Angestrebt wird das Konzept des gegenseitigen Nutzens von (auf regenerativer Basis) Energie erzeugenden und Energie verbrauchenden Unternehmen, um durch intelligente Synergieeffekte eine win-win-Situation zu schaffen sowie Kosten und Schadstoffe zu minimieren.
Daher ist die Energielandschaft Morbach besonders interessant für:

  • Unternehmen mit hohem Wärme- oder Kältebedarf
  • Produzenten von Biomassen oder organischen Abfallstoffen
  • Unternehmen, die nachwachsende Rohstoffe nutzen
  • Erzeuger erneuerbarer Energien
  • innovative Unternehmen mit neuen Technologien oder Dienstleistungen im Umweltbereich
  • produzierendes Gewerbe im Umweltbereich

Eine Hochschulkooperation (FH Trier, Umweltcampus Birkenfeld) ist auf Wunsch möglich. Eine öffentlichkeitswirksame Unterstützung durch Führungen, das (derzeit in Planung befindliche) Infozentrum sowie auf der homepage der „Energielandschaft Morbach“ (www.energielandschaft.de) ist grundsätzlich gegeben. Das Gesamtkonzept der Energielandschaft sieht das „gläserne Gewerbe“ vor, d.h., dass die Firmen interessierten Besuchern Einblicke in Produktionsabläufe gewährleisten, soweit möglich.

Das Gebiet hat einen direkten Anschluss an gut ausgebaute Bundesstraßen: die B 269 und die B 327 (Hunsrückhöhenstraße); die B 50 befindet sich in unmittelbarer Nähe. Innerhalb etwa einer Fahrtstunde sind die Metropolen Koblenz, Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Kaiserslautern, Pirmasens, Saarbrücken, Trier, Wittlich und Luxemburg erreichbar. Der Flughafen Frankfurt-Hahn ist in etwa 20 Minuten zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.energielandschaft.de.

 

Logo Energielandschaft Morbach

Ansprechpartner

Michael Grehl
Gemeindeverwaltung Morbach
Bahnhofstraße 19
54497 Morbach
Tel.: 06533/71-317
Fax: 06533/71-317
E-Mail: mgrehl[at]morbach.de

 

Internetadresse

www.energielandschaft.de