Polizeiliche Führungszeugnisse

Führungszeugnisse können beim Einwohnermeldeamt beantragt werden, wobei neben den persönlichen Daten auch der Geburtsname der Mutter anzugeben ist.
Für die Beantragung eines Führungszeugnisses ist eine persönliche Vorsprache oder eine Bevollmächtigung erforderlich.
Es gibt verschiedene Arten von Führungszeugnissen:

  • Man unterscheidet einmal das Führungszeugnis N.
    Dieses wird für private Zwecke ausgestellt und dem Antragsteller nach ca. 8 Tagen nach Hause zugesandt.
  • Daneben gibt es das Führungszeugnis O.
    Dieses wird für behördliche Zwecke ausgestellt, z.B. zur Beantragung einer Gaststättenerlaubnis. Das Führungszeugnis O wird direkt vom Bundesamt für Justiz in Bonn an die zuständige Stelle gesandt. In diesem Fall muss bei der Antragsstellung neben der Anschrift der entsprechenden Behörde auch deren Aktenzeichen und der Verwendungszweck angegeben werden.

Weitere sehr detaillierte Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Justiz: www.bundesjustizamt.de
Über diese Internetseite können Sie auch das Führungszeugnis online beantragen. Voraussetzung hierfür sind der elektronische Personalausweis mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion und ein Kartenlesegerät.

Gebühren

Die Gebühr beträgt 13,–  und ist bei Antragstellung zu begleichen.

Suchen Sie Verfügbare Hotels, Pensionen & Ferienwohnungen für Ihren Lieblingstermin!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Tracking-Tools. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Tracking-Tools zu. Weitere Informationen.