Solarenergie

Überschrift

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus.

LED-Solar-Strassenbeleuchtung

Eine große Herausforderungen an die solare Energie stellt weiterhin die Speicherung und die Verteilung des gewonnen Stroms dar. So gibt es in vielen Ländern zwar ausreichend Sonne, um effektiv Strom aus Sonnenlicht zu erzeugen, allerdings fehlt es dort häufig an der Infrastruktur, um den Strom auch an die entsprechenden Orte zu leiten. Selbst in Deutschland gibt es noch große Probleme die gewonnene Energie effektiv zu speichern.
Um dennoch in solchen Gebieten – fernab von Stromleitungen und Infrastruktur – eine sichere Beleuchtung zu gewährleisten, hat die Firma Klein GmbH (KLSA / www.klein-elektronik.eu ) eine LED-Solar-Straßenleuchte entwickelt, die vollkommen autark funktioniert. Sie vereint alle Komponenten, das heißt das Photovoltaikmodul, den Akku, die Steuerung und die LED-Module, in einem Gehäuse.
Die Lampe ist aber nicht nur für Länder mit schlechter Infrastruktur geeignet. Eine geniale Lösung ist sie in allen Bereichen, bei denen eine sichere Beleuchtung von Bedeutung ist. Zum Beispiel Flughäfen, Militär- und Polizeibasen, abgelegene Bushaltestellen sowie weitere Gebäude, bei denen eine autarke Beleuchtung zur Sicherheit beitragen kann.
So ist diese Lampe mit ihrem einzigartigen Leuchtbild außerdem für eine Beleuchtung nach DIN EN 13201 und Ökodesignverordnung (EG) Nr.245/2009 geeignet.
Neben der Sicherheit stellen auch die Kosten einen wichtigen Punkt dar. Ist die Leuchte einmal montiert gibt es keinerlei Folgekosten, da kein externer Strom verbraucht wird. Und selbst bei der Montage spart man Geld, da keine Stromleitungen mehr benötigt werden, die aufwendig verlegt werden müssten. So kann sie selbst von Laien montiert werden, da keinerlei Verkabelung notwendig ist. Neben dem Kostenvorteil schonen Sie auch unsere Umwelt: Im Vergleich zu einer herkömmlichen Straßen-Leuchte sind Einsparungen von rund 2500 kg CO2-Emissionen pro Leuchte möglich!

Ausstellung

Seit Sommer 2016 besteht eine Kooperation zwischen der Energielandschaft Morbach und der Klein GmbH. Hier sind drei Leuchten mit unterschiedlichen Montagearten ausgestellt.
Zwei Leuchten wurden auf einen alten Militärmast gesetzt und beleuchten die Einfahrt aus rund 4m Höhe. Eine weitere wurde an einem bereits bestehenden Mast durch eine spezielle Halterung in rund 6m Höhe befestigt. Hier wird auch die Möglichkeit, ein zweites Solarmodul anzuschließen, gezeigt. Mit einem zweiten Solarmodul kann eine sichere Beleuchtung auch bei nicht optimalen Einstrahlbedingungen gewährleistet werden.
Im Infozentrum der Energielandschaft Morbach wurde zur Demonstration eine weitere Leuchte installiert.

Suchen Sie Verfügbare Hotels, Pensionen & Ferienwohnungen für Ihren Lieblingstermin!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Tracking-Tools. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Tracking-Tools zu. Weitere Informationen.