Hängeseilbrücke Geierlay

Hängeseilbrücke Geierlay

Adrenalin pur! Premiumwandern über und rund um die schönste Hängeseilbrücke Deutschlands – Mitten im Hunsrück!

Brückenabenteuer in beeindruckender Natur

Man spürt direkt das Adrenalin im Blut, wenn man die Hängeseilbrücke Geierlay erblickt. Sie schwebt hundert Meter über dem dichtbewaldeten, tiefen Mörsdorfer Bachtal zwischen den Ortschaften Sosberg und Mörsdorf in der Nähe von Kastellaun und hat mit einer Länge von 360 Metern ein beeindruckendes Ausmaß.

Wie eine nepalesische Hängeseilbrücke ist sie gebaut und eine eindrucksvolle Attraktion für Schwindelfreie und Abenteurer – denn ein wenig mutig muss man sein. Doch die Aussichten von der Brücke und das Gefühl danach, wenn man es „geschafft“ hat, sind unbeschreiblich.

Ein weiterer Pluspunkt: die Hängeseilbrücke kostet keinen Eintritt. Als Zuweg zur Geierlay dient ein etwa 1,5 km langer befestigter Weg, der am Besucherzentrum Mörsdorf startet. Der Einstieg zum ca. 6,4 km langen Rundweg „Geierlayschleife“ ist am südlichen Dorfrand oder am Brückenkopf möglich. Der Weg führt über Teile des Saar-Hunsrück-Steigs, durch das Tal und über die Hängeseilbrücke (Trittsicherheit und festes Schuhwerk erforderlich).

 

Zahlen, Daten, Fakten

Länge: 360 Meter

Höhe: 100 Meter

Breite:

unterer Bereich 85 cm

oberer Bereich 140 cm

Traglast: ca. 50 Tonnen oder 600 Personen

Bauzeit: 6 Monate

Eröffnung: 03. Oktober 2015

Ansprechpartner

Besucherzentrum in Mörsdorf

Kastellauner Straße 23
56290 Mörsdorf
Tel.: 06762/9034080

 

Tourist-Information Ferienregion Kastellaun

Markstraße 16
56288 Kastellaun
Tel.: 06762/401698

 

Anfahrt

Suchen Sie Verfügbare Hotels, Pensionen & Ferienwohnungen für Ihren Lieblingstermin!