Tourismus

Ritter, Gaukler, Kräuterhexen

28. Mai 2018

Beim fünften Bogenspectaculum an der Burgruine Baldenau bei Hundheim erwarten die Besucher zahlreiche Programmpunkte. Neu in diesem Jahr ist Bogenschießen für Kinder und Axtwerfen.

Mittelalterfreunde zieht es am kommenden Wochenende an die Burgruine Baldenau. Denn dort findet am 2. und 3. Juni das 5. Bogenspectaculum statt. Mehr als 300 Mittelalterfreunde haben sich angesagt, um an der einzigen Wasserburg des Hunsrücks zu lagern, ihre Kunststücke zu zeigen, mittelalterlich geprägte Waren anzubieten und die Besucher in die Welt der Ritter zu versetzen. Und die bekommen an den beiden Tagen viel geboten: 50 Programmpunkte sind auf dem Flyer aufgeführt, mit dem für die Veranstaltung geworben wird.

Da spielen Musicusse wie Thelonius Dilldapp oder das Duo Zeitensprung, Solveig von Denke Magisch, einzige Flohzirkusdirektorin Deutschlands, zeigt Vorführungen mit ihren kaum sichtbaren Artisten, eine Hunsrücker Kräuterhexe informiert die Besucher in den umliegenden Moorwiesen über natürliche Heilpflanzen, und die Kinder kommen beim Marionettentheater im Burginnenhof auf ihre Kosten. An beiden Tagen gibt es nahezu ununterbrochen weitere Vorführungen der Lagernden, wie Jonglagen einzelner Teilnehmer und Vorführungen der Falkenreiter.

Bei den Mittelalterfreunden hat das Bogenspectaculum an der Baldenau wegen des Bogenturniers einen guten Ruf. Denn das gibt es nur bei wenigen derartigen Veranstaltungen. Hier haben die Organisatoren Neuheiten für die jungen Besucher des Bogenspectaculums eingeführt. „Erstmals haben wir ein extra Bogenturnier für Kinder bis 14 Jahre“, sagt Dirk Rölleke, Vorsitzender des Fördervereins der Burg Baldenau. Denn diese hätten in den Vorjahren nur wenig Chancen gehabt, während ältere Jugendliche bei den Erwachsenen gut mithalten, sagt er. Wer sich anschließend mehr mit den Sportgeräten befassen will, könne dies direkt am Spectaculum bei einem Bogenhändler tun.

Dazu gibt es ebenfalls neu in diesem Jahr einen Axtwurfstand. „Die Äxte werden auf Bretter und Zielscheiben geworfen. Wer am nächsten dran ist, gewinnt die Runde“, sagt Rölleke. Samstagabend können sich die Besucher nach Musikdarbietungen auf mittelalterliche Feuerspiele freuen. „Das ist inzwischen alter Brauch an der Baldenau.“ Offiziell beginnt das Spectaculum am Samstag. Und die meisten Mittelalterfreunde reisen am Donnerstag und Freitag an, sagt Rölleke. Doch bereits ab Fronleichnam seien die ersten Tavernen und Essstände schon bereit, Gäste zu bewirten, „mit Bier aus Bernkastel-Kues“, sagt der Vorsitzende.

Die Verkehrsführung rund um das Bogenspectaculum ist wie im Vorjahr, sagt Marc Dietrich vom Ordnungsamt Morbach. Bereits ab dem Kreisverkehr am Archäologiepark weist ein von den Kindern der Grundschule Morbach gestalteter Ritter die Mittelalterfreunde in Richtung Hundheim. Von dort aus ist die Straße in Richtung Baldenau als Einbahnstraße ausgewiesen. Die Abfahrt der Besucher führt über Hinzerath.

Quelle: 26. Mai 2018, Trierischer Volksfreund, Christoph Strouvelle
Foto: Christoph Strouvelle

Suchen Sie Verfügbare Hotels, Pensionen & Ferienwohnungen für Ihren Lieblingstermin!