Allgemein

Nach wochenlanger Sperrung: Wieder freie Fahrt auf der B 269 im Hunsrück

14. Januar 2021

Morbach/Birkenfeld. Gute Nachrichten für Autofahrer im Hunsrück. Die B 269, die seit dem 29. Dezember gesperrt war, ist ab sofort wieder befahrbar. Das teilte der Landesbetrieb (LBM) Bad Kreuznach auf TV-Anfrage mit.

Die Bundesstraße, die Morbach mit Birkenfeld verbindet, war wegen Schneebruchs dicht, was Autofahrer im Hunsrück teils zu großen Umwegen zwang. Die dort nötigen Baumfällarbeiten von Mitarbeitern des Nationalpark-Amtes und des zuständigen Forstamtes seien abgeschlossen, sagte Eckhard Hecht, Leiter des LBM. Gleichzeitig hat auch ein Anlieger die Chance genutzt, verkehrsgefährdende Bäume in diesem Bereich zu fällen. Die Arbeiten hatten unter anderem deshalb so lange gedauert, weil der Aufenthalt an der Strecke zu gefährlich war. Die bislang gesperrte Strecke zwischen Hüttgeswasen und Oberhambach ist komplett bewaldet. Und die Bundesstraße ist eine der höchsten in Rheinland-Pfalz.

Quelle: 14. Januar 2021, Trierischer Volksfreund, Ilse Rosenschild
Foto: Ilse Rosenschild

Suchen Sie Verfügbare Hotels, Pensionen & Ferienwohnungen für Ihren Lieblingstermin!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Tracking-Tools. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Tracking-Tools zu. Weitere Informationen.