Kultur

Spiegel-Bestseller-Autorin Marita Spang liest im Holzmuseum

14. September 2021

Am 26. September 2021 liest die Autorin Marie Lacrosse (das Pseudonym für Marita Spang) jeweils um 15.00 Uhr und um 17.30 Uhr im Holzmuseum in Morbach-Weiperath aus den ersten beiden bereits erschienenen Bänden „Das Kaffeehaus: Bewegte Jahre“ und „Falscher Glanz“.

Die gesamte Trilogie (Band 3: „Geheime Wünsche“ erscheint am 11. Oktober 21) spielt in den letzten beiden Jahrzehnten der Habsburgermonarchie im 19. Jahrhundert.

Band 1 behandelt die Tragödie von Mayerling, den Selbstmord des Kronprinzen Rudolf gemeinsam mit seiner Geliebten Mary Vetsera im Januar 1889, die als die größte Katastrophe unter der Ägide Kaiser Franz Josephs gilt.

In Band 2 steht Kaiserin Elisabeth, genannt Sisi, in den Jahren nach dem Freitod ihres Sohnes im Mittelpunkt. Die Autorin zeigt dabei das wahre Gesicht der bis heute oft über Gebühr verklärten Kaiserin.

Die ganze Geschichte wird vom Geschehen im fiktiven Kaffeehaus Prinzess umrahmt.

Mit Band 3, in dem die Wiener Kaffeehauskultur und bekannte Persönlichkeiten außerhalb der Kaiserfamilie im Mittelpunkt stehen, zeichnet die Autorin ein recht vollständiges Bild der gesellschaftlichen Verhältnisse im Habsburgerreich des ausgehenden 19. Jahrhunderts mit all ihren Gegensätzen und Spannungsfeldern.

Schon im vergangenen Jahr hat Marie Lacrosse aka Marita Spang zwei interessante Lesungen aus ihrem historischen Roman „Die Frauenburg“ im Holzmuseum bestritten. Wie damals wird sie die ausgewählten Szenen, die sie aus den Kaffeehaus-Bänden liest, mit Hintergrundinformationen über die Zeit der Romane ergänzen.

Über die Autorin
Marita Spang wurde im kleinen Hunsrückort Haag geboren und wuchs in Trier auf. Die promovierte Psychologin arbeitete viele Jahre lang als selbstständige Beraterin überwiegend in der freien Wirtschaft. Ihre Autorentätigkeit begann sie ursprünglich als Hobby und schrieb unter ihrem wahren Namen erfolgreich vier historische Romane.

Unter ihrem Pseudonym Marie Lacrosse entstand zunächst ihre historische Familiensaga „Das Weingut“ und wurde zu einem großen SPIEGEL-Bestseller. Den gleichen Erfolg können bislang die ersten beiden Bände ihrer in Wien spielenden Kaffeehaus-Saga verzeichnen. Deshalb konzentriert sich die Autorin heute fast ausschließlich aufs Schreiben.

Marita Spang ist Rheinland-Pfalz ihr Leben lang treu geblieben. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem beschaulichen Weinort im Naheland.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen finden zwei Lesungen um 15.00 Uhr und 17.30 Uhr mit jeweils 20 Personen statt. Daher ist eine Voranmeldung notwendig! Der Eintritt kostet 8,00 €.

Informationen und Anmeldung:
Hunsrücker Holzmuseum
Weiperath Nr. 79, 54497 Morbach
Telefon: 06533-959750 – E-Mail: info@hunsruecker-holzmuseum.de
www.hunsruecker-holzmuseum.de

Suchen Sie Verfügbare Hotels, Pensionen & Ferienwohnungen für Ihren Lieblingstermin!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Tracking-Tools. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Tracking-Tools zu. Weitere Informationen.